Zur Person

FRANK-CHRISTIAN HANSEL

geboren 1964 in Wiesbaden, aufgewachsen und zur Schule gegangen in München, ab 1986 in Berlin, Diplom-Politologe.

Unmittelbar nach und im Zuge der Wende kam ich 1990/1991 als Leiter des Büros des Chefs der Magistratskanzlei ins Berliner „Rote Rathaus“ und wechselte nach den ersten Gesamtberliner Wahlen 1991 zur Treuhandanstalt Berlin, in der ich bis 2002 verschiedene Aufgabengebiete, u. a. Präsidialbereich Länderfragen, Treuhandliegenschaftsgesellschaft (TLG) und die Abwicklung der KoKo-Unternehmen wahrgenommen habe.

Parallel habe ich ab 1995 mit meinen Unternehmensberatungen CubaCon und CONSAL deutsche Unternehmen in Kuba und Lateinamerika, insbesondere Flughafenprojekte, beraten. Unter anderem aufgrund meiner spanisch-deutschen Sprach- und Verhandlungskompetenz war ich 2002–2012 Deutschland-Geschäftsführer der spanischen Immobilien AG Metrovacesa,S.A., Madrid, mit Geschäftssitzen in Berlin, Stuttgart und Frankfurt/M.

Seit dem Gründungsparteitag des Berliner AfD-Landesverbandes im April 2013, auf dem ich  zum Landesschatzmeister gewählt wurde, gehöre ich dem Berliner Landesvorstand an. Auf dem 4. Berliner Landesparteitag am 16. Januar 2016 wurde ich erneut in diesem Amt bestätigt.

Von August 2013 bis März 2014 war ich als „Länderkoordinator“ kooptiertes Mitglied im Bundesvorstand der AfD, eine Zeit, an die ich mich insofern sehr gerne erinnere, als damals im Bundesvorstand ein Klima froher Zukunftserwartung für die Partei und Geschlossenheit herrschte, das sich ja auch nach dem Essener Parteitag wieder eingestellt hat.

Derzeit amtiere ich ehrenamtlich als Vorsitzender der AfD-Landesschatzmeisterkonferenz und bin gewähltes Berliner Mitglied des Bundeskonvents der Alternative für Deutschland.

Im Dezember 2014 haben mich die Mitglieder auf dem 2. Bezirksparteitag zum Vorsitzenden des Berliner AfD-Bezirksverbandes Tempelhof-Schöneberg gewählt.  Auf dem 3. Bezirksparteitag in Tempelhof-Schöneberg am 2. Oktober 2015 habe ich nicht mehr für den Vorsitz kandidiert und gehöre dem Bezirksvorstandals seitdem weiterhin als Bezirksschatzmeister an.

Von Oktober 2013 bis November 2014 war ich hauptamtlicher Bundesgeschäftsführer der Alternative für Deutschland in der Bundesgeschäftsstelle und wurde nach dem Einzug der AfD in den Brandenburger Landtag von der AfD-Landtagsfraktion zum Fraktionsgeschäftsführer in Potsdam berufen (November 2014 bis Februar 2016).

Nach der 16-monatigen Aufbauphase der Brandenburger AfD-Landtagsfraktion wurde ich in der Bezirkswahlversammlung der AfD-Tempelhof-Schöneberg am 9. April 2016 als Direktkandidat des Wahlkreises V in Tempelhof-Schöneberg und auf der Berliner Landeswahlversammlung der AfD Berlin am 23./24. April auf die Landesliste gewählt.

Im Zuge des Einzugs in das Abgeordnetenhaus von Berlin hat sich die AfD-Fraktion Berlin am 21. und 22. September 2016 konstituiert und mich zum Parlamentarischen Geschäftsführer gewählt.

Im Abgeordnetenhaus von Berlin sitze ich dem Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Betriebe vor.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail